Energieversorgung Gera GmbH

Ersatzneubau GAS-HD-Leitung DN 200St PN 16

Die 1991 gegründete Energieversorgung Gera GmbH (EGG) ist ein modernes Versorgungsunternehmen, das seine mehr als 70.000 Kunden zuverlässig mit Energie versorgt.

Ersatzneubau für eine sichere Versorgung

Eine bestehende Erdgasleitung der EGG entsprach wegen der künftigen Versorgung des neuen Kraftwerkstandortes Gera-Tinz nicht mehr den notwendigen Anforderungen, weswegen ein Ersatzneubau erforderlich wurde. Die dafür notwendigen Planungen und Ausschreibungen wurden durch die Fachplaner der INFRACON übernommen. Im Anschluss wurde die Maßnahme im Zeitraum August bis Dezember 2019 umgesetzt, wobei das Gesamtprojekt besondere technische Herausforderungen bereithielt.  

Querung einer Bahnstrecke

Im Zuge des Projektes sollte bei der Querung einer Bahnstrecke die vorhandene und stillgelegte Fernwärmeleitung genutzt werden. In diese wurden ein Schutzrohr DN 400 zur Verlegung der HD-Leitung DN 200St sowie ein Kabelschutzrohr DN 50 für das KKS-Kabel eingezogen.

Auftriebssicherung und Dükerung

Im weiteren Verlauf wurde das Medienrohr herausgeführt, mit  Betonreitern zur Auftriebssicherung beschwert und der Fluss Brahme gedükert. Hier war eine Spundwand, die wichtig für den Hochwasserschutz von Gera ist, zu queren. Im Anschluss an die Einbindung der Leitung wurden alle alten oberirdischen Leitungsteile zurückgebaut.