Energiedatenmanagement

Energiemengenermittlung

Management gasspezifischer Daten

Die Genauigkeit in der Datenbereitstellung und -übertragung ist für die Qualität Ihres Netzkontos ausschlaggebend. Als erfahrener Dienstleister und Partner für das Management gasspezifischer Daten unterstützen wir Netzbetreiber bei der Minimierung ihres regulatorischen und wirtschaftlichen Risikos. Die Energiemengenermittlung erfolgt dabei von der Auslesung der Daten über das Plausibilisieren und die Ersatzwertbildung bis hin zur Marktkommunikation in den abgestimmten Datenformaten. Diese Daten bilden die Grundlage für das Allokations- und Bilanzkreismanagement.

Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz gemäß Kooperationsvereinbarung Gas (KoV) des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Wir unterstützen Sie in allen Fragen rund um Datenauslesung, Plausibilisierung, Ersatzwertbildung, Energiemengenermittlung und dem Versand vom Messdaten oder Allokationswerten in abgestimmten Marktformaten. Damit garantieren wir Ihnen die effiziente Einhaltung der Prozessvorgaben für das Allokations- und Bilanzkreismanagement gemäß Kooperationsvereinbarung (KoV) sowie die Verbesserung der Qualität Ihres Netzkontos oder der Allokationsdaten für Kunden mit RLM (registrierende Leistungsmessung).

 

Unsere Leistungen im Überblick

  • Datenfernabfrage für Messdatenregistriergeräte
  • Energiemengenermittlung, Plausibilisierung, Ersatzwertbildung und K-Zahl-Korrektur nach Regelwerk des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW)
  • Mengenabstimmung mit Marktpartnern
  • Datenversand an den Marktgebietsverantwortlichen und an den Netzbetreiber bzw. an den Transportkunden oder Endabnehmer
  • Allokations- und Bilanzkreismanagementprozesse gemäß KoV
Leistungen an Netzkopplungspunkten
  • Energiemengenermittlung (ohne Ersatzwertbildung) auf Basis eines Bilanzierungsbrennwertes im Tagesprozess
  • Aggregation von einzelnen Messpunkten auf Netzübergangszeitreihen, Datenversand an den Marktgebietsverantwortlichen und an den beteiligten Netzbetreiber
  • Energiemengenermittlung und Ersatzwertbildung nach DVGW Arbeitsblatt G 685 auf Basis eines Abrechnungsbrennwertes, insbesondere K-Zahl-Korrektur nach G 486 für den Monatsprozess
  • Plausibilisierung der Daten auf Basis von Zählerständen
  • Beachtung des DVGW-Hinweises G 686 „technische Mengenermittlung an Netzkopplungspunkten“
  • Mengenabstimmung mit beteiligten Netzbetreiber
Leistungen an RLM-Ausspeisepunkten (registrierte Leistungsmessung):
  • Energiemengenermittlung (ohne Ersatzwertbildung) auf Basis eines Bilanzierungsbrennwertes im Tagesprozess
  • Datenversand an den Marktgebietsverantwortlichen
  • ggf. Aggregation von einzelnen Messpunkten
  • Plausibilisierung der Lastgang-Daten auf Basis von Zählerständen unter Berücksichtigung des 2. Beiblattes G 685
  • Energiemengenermittlung und Ersatzwertbildung nach DVGW Arbeitsblatt G 685 auf Basis eines Abrechnungsbrennwertes, insbesondere K-Zahl-Korrektur nach G 486
  • Berechnung der bilanzierungsrelevanten Energiemenge auf Basis eines Bilanzierungsbrennwertes
  • Mengenabstimmung

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Effiziente Einhaltung der Prozessvorgaben für das Allokations- und Bilanzkreismanagement gemäß KoV
  • Umsetzung des DVGW-Regelwerkes
  • Minimierung regulatorischer und finanzieller Risiken
  • Verbesserung der Qualität Ihres Netzkontos oder der Allokationsdaten für RLM-Kunden